Money Mindset,  Wohlstandsmindset

Wie Du ein Wohlstands-Mindset entwickelst

Teil es in Deinem Netzwerk

Wohlstand kommt selten ohne eine entsprechende innere Haltung. Es ist möglich, sich einen Weg in den finanzielle Freiheit zu ersparen, aber die Chancen stehen meist nicht zu Deinen Gunsten. Ein Wohlstands-Mindset allein reicht nicht aus, um Wohlstand zu erzeugen. Doch es ist die erste Grundvoraussetzung. Warum es nicht ausreicht, fragst Du Dich? Nun, sich nur vorzustellen, reich und vermögend zu sein hat noch keine Handlung erzeugt, um Wohlstand zu entwickeln. Doch es ist der erste Schritt in die richtige Richtung.

Wenn Du zum Beispiel in finanziellen Schwierigkeiten steckst, ist Deine Denkweise über Geld die beste Möglichkeit, deine mentale Haltung zu ändern.

 

Mit diesen Strategien entwickelst Du ein Wohlstands-Mindset

 

  1. Entwickle eine positive Einstellung zu Geld und Reichtum. Die meisten von uns wünschen sich mehr Geld, aber wir haben auch einige negative Gefühle oder Überzeugungen in Bezug auf Geld. Negative Überzeugungen, sogenannte Glaubenssätze, können stärker sein als positive Überzeugungen. Geld ist schlecht, Geld verdirbt den Charakter, es ist schwer, Geld zu verdienen…wer sagt, dass das stimmt? Vermutlich irgendjemand, der es nicht geschafft hat.

 

  • Wenn Du an Millionäre denkst, was sind Deine Gedanken? Ist einer von ihnen negativ? Wenn ja, wäre es am besten, Deine Wahrnehmung zu korrigieren.

 

  • Du wirst alle Deine Bestrebungen sabotieren, wenn Du negative Assoziationen in Bezug auf Geld hast.

 

  1. Tue Dich mit Gleichgesinnten zusammen. Wenn Du wohlhabend werden willst, ist es sinnvoll, Deine Zeit mit wohlhabenden Menschen zu verbringen. Wenn Du mit ambitionierten Menschen zusammen bist, die Deine Zukunftsvisionen teilen, erhälst Du die Unterstützung und Bestätigung, die Du brauchst, um durchzuhalten.
  2. Stell Dich darauf ein, die Pessimisten und Kleingeister-Mindsets zu ignorieren. Wenn der Aufbau von Wohlstand und Reichtum zu Deiner obersten Prio in Deinem Leben wird, wirst Du mit Sicherheit Kritik von Freunden und Familienmitgliedern ernten, die andere Vorstellungen von Geld haben.

 

  • Es ist wichtig, diese Meinungen von anderen ignorieren zu können. Erlaube ihnen, das Leben auf ihre eigene Weise zu leben, und fordere von ihnen im Gegenzug dasselbe. Was sie in Wirklichkeit stört, ist der Gedanke, dass Du vielleicht reich wirst und sie nicht. Da draußen laufen eine Menge Menschen herum, die sich irgendwann aufgegeben haben und nichts Besseres zu tun haben, als ihr Versagen auf Dich zu übertragen und Dir einzureden, dass Du es deswegen auch nicht schaffst.
  1. Behandle Dein Geld respektvoll. Wenn Du Deinem Partner gegenüber nicht respektvoll bist, wird er Dich verlassen. Dasselbe gilt für Geld. Sei respektvoll damit, wie Sie Du ausgibst und investierst. Hast Du Deine Rechnungen ordentlich abgeheftet oder liegen sie überall im Haus herum? Zahlst Du Deine Rechnungen pünktlich?
  • Alles, was mit Geld zu tun hat, soll Deine Aufmerksamkeit und Deinen Respekt erhalten.

 

  1. Konzentriere Dich auf Deine Wertschöpfung und investiere in Dich und Dein Wissen. Je mehr Wert Du der Welt zu bieten hast, desto mehr kannst Du auch verlangen, denn Du bist es wert. Die meisten Menschen verdienen jedes Jahr die gleiche Menge an Geld, weil sie jedes Jahr die gleiche Menge an Wert liefern.
  2. Setze Deine Stärken ein. Werde in dem, was Du gut kannst, ausgezeichnet und delegiere den Rest an andere. Jemand andere wird großartig in dem sein,w as Dir schwer fällt. Es ist intelligenter, seine Stärken zu nutzen, als wertvolle Zeit damit zu verbringen, seine Schwächen auf ein erträgliches Maß aufzubauen und sich abzumühen mit Dingen, die Dir Zeit und Nerv rauben.
  3. Stoppe alle Ausgaben, die für Dich keinen Wert ergeben. Warum zahlst Du das Fitness-Studio, wenn Du gar nicht hingehst? Schaue Dir alle Deine monatlichen Rechnungen und Ausgaben an und eliminiere die Dinge, die sich für Dich nicht rechnen.
  4. Glaube daran, wohlhabend werden zu können. Weltweit gibt es ca. 18,1 Millionen Menschen, die über ein Vermögen von mehr als 1 Million US-Dollar verfügen

Dazu gehören einige Menschen, die sich nie wirklich der Schaffung von Wohlstand gewidmet haben und andere, die es tun und dadurch immer reicher werden.Du hast eine Chance, wenn Du mehr einnimmst als Du ausgiebst und klug investierst!

  • Deine Chancen, mit ernsthafter Anstrengung wohlhabend zu werden, sind sogar besser als 50%. Wenn Du diesen Samen der Möglichkeit in Dein Gehirn gepflanzt hast, macht das Reichtum möglich.

 

Fazit:

Wohlstand und Reichtum beginnen mit einer positiven Einstellung zum Geld. Untersuche Deine eigene Denkweise und Deine Gedanken über Reichtum. Hast Du Respekt vor Geld? Sei kreativ und schaffe Dir so viel Wert wie möglich für den Markt da draußen. Verbringe Zeit mit anderen, die ähnliche Ziele haben.

 

Die Chance, Millionär zu werden ist größer, als den meisten Menschen bewusst ist. Beginne noch heute mit der Schaffung Deines Wohlstands-Mindset für Dein besseres Morgen.

  • >