Allgemein,  Yoga

Der Yoga Atem Entspannungskick für viel beschäftigte Frauen

Pranayama ist eine Disziplin des Yoga, die sich auf das bewusste Atmen konzentriert. So wie Asana-Übungen wie der herabschauende Hund Körper und Geist in Einklang bringen, ermöglicht die entprechende Atemtechnik deinem Verstand ein eigenes Training.

“Prana” stammt aus dem Sanskrit und bedeutet in etwa “Lebensenergie”. “Ayama” kann mit “kontrollieren” oder “erweitern” übersetzt werden. Je mehr Du diese schnell erlernbare Yoga Atemtechnik trainierst, desto effektiver kannst Du deinen Atem nutzen, um jederzeit Energie zu tanken und dich zu entspannen.

Selbst wenn Du zu Hause und am Arbeitsplatz mit Aufgaben und Verantwortlichkeiten überschüttet wirst, werden einige Minuten der Konzentration auf deinen Atem deine Stimmung heben und Deine Gedanken beruhigen.

Wenn Du jetzt immer noch denkst, dass Du zu beschäftigt bist, um nur zu atmen, hier ein paar weitereVorteile von Pranayama: zusätzlich zur mentalen und emotionalen Stärkung stärkt diese Technik Dein Herzkreislauf-, Atem-, Verdauungs- und Immunsystem.

Hier lernst Du jetzt die Nadi Shoada Wechselatmung. „Nadi“ ist Sanskrit und bedeutet „Kanal“ oder „Fluss“. „Shodhana“ bedeutet „Reinigung“. Daher unterstützt Nadi Shodhana die feinstofflichen Kanäle von Geist und Körper zu klären und zu reinigen und gleichzeitig die männlichen und weiblichen Aspekte in uns auszugleichen.

Pranayama Atemtechnik anwenden: Wechselatmung

Finde eine bequeme Position. Du kannst Dich aufrecht in einen Stuhl setzen. Auch auf dem Boden kannst Du Platz nehmen, wahlweise im Schneidersitz oder auf deinen Fersen hockend.

Wo auch immer du sitzt, überprüfe deine Haltung. Stelle sicher, dass Dein Rücken gerade ist, Deine Schultern gesenkt und Dein Brustbein nach vorne zeigt.

  • Hebe Deine rechte Hand, die Handinnenseite ist zu Dir gewandt. Klappe nun den Zeige-und Mittelfinder zur Handinnenfläche. Damit startest Du ein Vishnu-Mudra. Dein Daumen und Dein Ringfinger dieser Hand werden abwechselnd die Nasenlöcher verschließen.
  • Verschließe mit deinem rechten Daumen dein rechtes Nasenloch. Atme durch das freie linke Nasenloch tief ein und schließe dann mit dem Ringfinger der rechten Hand das linke Nasenloch. Halte den Atem an und zähle innerlich bis vier.
  • Löse den Daumen vom rechten Nasenloch und atme vollständig aus.
  • Nun atme durch das rechte Nasenloch tief ein, schließe mit deinem rechten Daumen das rechte Nasenloch, halte den Atem kurz inne und zähle wieder innerlich bis vier. Dann löse den Ringfinger vom linken Nasenloch zum Ausatmen.
  • Jetzt atme wieder links ein und lass den Kreislauf von vorn beginnen.
  • Wiederhole die Übung pro Atemzug und Nasenloch 5x.

Diese Nadi Shodana Wechselatmung wirkt harmonisierend auf dein Körpersystem. Durch diese Atemtechnik steigerst du deine Konzentrationsfähigkeit und förderst zugleich die Entspannung deines Körpers.

Diese Animationsvideo verdeutlicht Dir die oben beschriebene Technik: